Erodieren

Erodieren

Arbeitsbereich:

Ebenso wie im Bereich Drehen und Fräsen, kann auch beim Erodieren das komplette Maschinenmodell eingeschaltet werden. Somit werden alle Kollisionen sofort erkannt.

Gerade und konische Bereiche:

Mit Sprutcam können sowohl gerade Bereiche bearbeitet werden, als auch konische Sektionen. Für den oberen und unteren Bereich können unterschiedliche Geometrien gewählt werden.

Anfahrelemente:

An- und Abfahrelemente können vom Anwender dynamisch programmiert werden. Die Punkte können manuell per Maus positioniert werden, alternativ über ein Eingabefeld.

Strategien:

 

Für die Bearbeitung stehen zahlreiche Strategien zur Verfügung. Diese können über ein Eingabefeld programmiert und simuliert werden. Auch Mehrfachschnitte sind somit möglich.

Synchronpunkte:

Gerade im Bereich 4-Achsen Erodieren, kann es nötig sein Synchronpunkte zwischen oberer und unterer Kontur zu verändern. Dies ist variabel über Maus oder über Eingabefeld möglich.

Brücken:

Brücken können beliebig definiert werden. Die automatische Variante macht einen Vorschlag, der interaktiv über Maus oder Eingabefeld veränderbar ist.

Technologie:

Die Technologieinformationen wie Epacks liegen in Sprutcam als Datenbankeintrag vor. Diese können vom Anwender verändert werden oder Herstellertabellen können eingelesen werden

Konik mit 2D Konturen:

Auch wenn Sie nur eine 2D Kontur haben, können Sie eine dynamische Konik einstellen. Dies ist über ein Eingabefeld für die entsprechenden Parameter möglich.

Reihenfolge:

Die Reihenfolge der Schnitte, sowie die Anzahl der Schrupp- und Schlichtschnitte kann über ein Dialogfeld eingegeben werden. Auch die Bearbeitungsfolge der Konik wird hier definiert.

Eckenabrundung:

Die Eckenbehandlung von Innen- Aussenecken kann ebenfalls in einem Dialogfeld eingestellt werden. Aus, Scharf, Konisch, Zylindrisch Fest stehen zur Verfügung.

Werkzeugwege kopieren:

Werkzeugwege können beliebig kopiert, verschoben oder rotiert werden. Somit muss nur eine Kontur programmiert werden, welche entsprechend oft platziert werden kann.

Prozesse speichern:

Alle Prozesse können, ebenso wie beim Drehen oder Fräsen einmal definiert und anschließend gespeichert werden. Die gespeicherten Prozesse können nun an jedem Teil aufgerufen werden.